Tobias Weis

Fritz, Medicus, Vater u.a.

Dreispartenausbildung an der „Stage School of Music, Dance and Drama“

1998 bis 2001

Schauspielstudium an der Schule „Schauspiel München“

1997 bis 1998

Schulabschluss  Abitur, anschließend Wehrdienst

1996 bis 1997

Ausbildung in allen Standard- und Lateintänzen

1993 bis 1996

Gesangsausbildung (klassisch und Chor) bei Juliane Mechler

1992 bis 1996

Klassische Ballettausbildung bei Lindsay R. Roberts

1988 bis 1991

 

Bühnenerfahrung

„Shrek“ (Cover Shrek/Cover Wolf/Schweinchen/Hauptmann/Drachenspieler)

Capitol Theater Düsseldorf 2014 bis 2015

„Rocky“ (Red Brady/Boxer)

Operettenhaus Hamburg 2013 bis 2014

„Ich war noch niemals in New York“ (Cover Fred/Cover Steward)

Metronom Theater Oberhausen 2012 bis 2013

„Sister Act“ (Cover Bones(Joey)/Cover Monsignore)

Operettenhaus Hamburg 2010 bis 2012

„Ich war noch niemals in New York“ (Cover Fred)

Operettenhaus Hamburg 2008 bis 2010

„Pomp Duck and Circunstance“ (Edward)

Flughafen Stuttgart 2008

„Songs for a new World“ (Man2)

E-Werk Freiburg 2007

„3 Musketiere“ (Cover D`Artagnan/Cover Aramis)

Apollo Theater Stuttgart 2006 bis 2008

„3 Musketiere“ (Cover D`Artagnan/Cover Porthos)

Theater des Westens Berlin 2005 bis 2006

„Ladies Night“ (Horse)

Capitol Mannheim 2004 bis 2008

„Sekretärinnen“ (Hausmeister)

Schloss Festspiele Edesheim 2004

„Music, Money & More“ (Gerald Krohn)

Deutschlandtour 2004

„Bal au Moulin Rouge“ (Argentinier)

Capitol Mannheim 2003

„Life is like a Song“ (Ober)

Schloss Festspiele Edesheim 2003

„Das Dschungelbuch“ (Shir Khan)

Capitol Mannheim 2003

„Caspar Hauser“ (Lord Stanhope)

Festspiele Ansbach 2002

„Jesus Christ Superstar“ (Simon Zelotes)

Capitol Mannheim 2002

„Der Zwölftonkavalier“ (Gaucho/Wesenstrunk)

Apollo Theater Stuttgart 2001

„Tanz der Vampire“ (Cover Herbert/Swing)

Apollo Theater Stuttgart 2001 bis 2002

„Caspar Hauser“ (Lord Stanhope)

Studio Theater Stuttgart 2001

„The Next Step“ (Drunk)

St.Pauli Theater Hamburg 2001

„Rocky-Horror-Picture-Show“ (Rocky/Riff-Raff)

Tour 2000

„Don Juans zweite Frau“ (Michel)

St.Pauli  Theater Hamburg 2000

„Frankenstein“ (Der Mörder)

Opera Stabile Hamburg 1999

„Zwei wie Don Camillo und Pepone“ (Opernstar)

Kerwe Theater Ketsch 1994

„Pension Schöller“ (Maler)

Kerwe Theater Ketsch 1993

„Der Besuch der alten Dame“ (ill)

AULA Brühl 1992

 

Regie

„Hexe Hillary geht in die Oper“

Oper Factory Freiburg 2015

„I love you, you`re perfect, now change“ (Wiederaufnahme)

E-Werk Freiburg 2012

„I love you, you`re perfect, now change“

Theater Freiburg 2010

„I love you, you`re perfect, now change“

E-Werk Freiburg 2010

„Der kleine Horrorladen“ (Semesterprojekt Stage School)

Kammerspiele Hamburg 2009

„Ich liebe dich weil...“ (ebenso Mitübersetzer)

Kellertheater Wetzlar 2008

„Denkste!“ (Comedy/Chanson)

Theater Stuttgart 2007

„Fast Seriös“

Das Palü Mannheim 2006

„Sound of Musical“ (Galaabend)

Schatzkistl Mannheim 2004

„Caspar Hauser“ (ebenso Mitautor)

Festspiele Ansbach 2002

„Caspar Hauser“ UA (ebenso Mitautor)

Studio Theater Stuttgart 2001

 

Sonstiges

Lehrauftrag für das Fach Liedinterpretation an der Stage School Hamburg

2008 bis 2010

Künstlerischer Leiter der Kleinkunstbühne „Das PALÜ“ in Mannheim

2003 bis 2005


Weitere Infos: » www.tobias-weis.de

 

Ihr Kontakt zu uns

Wetzlarer Festspiele e. V.
Domplatz 8
35578 Wetzlar

Telefon: +49 (0) 64 41 / 2 26 01
Telefax: +49 (0) 64 41 / 2 71 01
E-Mail: wetzlarer-festspiele@t-online.de
Internet: www.wetzlarer-festspiele.de

Mo.– Do. 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Fr. 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr